Nachtragpartie im Fokus

FC Pinzgau Saalfelden empfängt den SV Wals-Grünau

Vorschau: Regionalliga Salzburg 2021/22,
Nachtrag Runde 12, FC Pinzgau Saalfelden vs. SV Wals-Grünau,

Dienstag, 19. Oktober 2021, 19:00 Uhr, SaalfeldenArena

Die Ziege-Crew will den positiven Schwung aus den letzten vier Partien, die allesamt gewonnen werden konnten, nun auch in die wichtige Nachtragpartie gegen den SV Wals-Grünau mitnehmen. Bei einem Torverhältnis von 18:2 Treffern konnte der FC Pinzgau Saalfelden in diesem Zeitraum nicht nur in der Offensive einen starken Eindruck hinterlassen, vielmehr zeigte sich auch die Defensive rund um einen in Topform agierenden Torhüter Kilian Schröcker mehr als stabil. Tandari & Co. stellen aktuell sowohl die zweitbeste Offensive (29 Treffer), als auch die zweitbeste Defensive (14 Gegentreffer) der Liga.

Der Kapitän der Pinzgauer hat auch in Hinblick auf die Torschützenkrone in der Regionalliga Salzburg wieder Lunte gerochen und rangiert aktuell mit elf Toren und einem Treffer Rückstand auf Marco Hödl (SV Austria Salzburg) auf Platz drei in diesem Ranking.

PERSONALSITUATION
Christian Ziege muss weiterhin auf den Langzeitverletzten Denis Kahrimanovic (Kreuzband) verzichten. Sebastian Handlechner hat bereits wieder mit der Mannschaft trainiert. Ob es jedoch für eine Kadernominierung gegen Wals-Grünau reicht, wird kurzfristig entschieden.

STATEMENTS
Christian Ziege: „Auch wenn die Leistung gegen Bischofshofen durchschnittlich war, haben wir unsere Siegesserie verdient fortgesetzt. Wir bekommen langsam Automatismen in unser Spiel, das wirkt sich positiv auf unser Auftreten aus und belebt unsere Aktionen. Die letzten Wochen waren für unsere Mannschaft sehr intensiv, aber wir werden gegen Wals-Grünau noch einmal alle Kräfte mobilisieren und alles reinwerfen. Die Trümpfe auf die Top 2 liegen immer noch bei Austria Salzburg und St. Johann, aber wir haben die Chance mit einem Heimsieg am Dienstag noch einmal vorsichtig anzuklopfen – diese Situation wollen wir uns erarbeiten!“