Pflicht mit souveränem Heimsieg erfüllt

FC Pinzgau Saalfelden vs. SV Wals-Grünau; 3:0 (2:0). Tore: Joao Pedro (15.), Tandari (43.), Fürstaller (90.)

Der FC Pinzgau Saalfelden, der auf den angeschlagenen Jonas Schwaighofer verzichten musste, gewinnt am Dienstagabend auch die Nachtragpartie der 12. Runde gegen den SV Wals-Grünau und fährt damit den vierten Liga-Dreier in Folge ein. Mit dem 3:0-Heimsieg geht die Aufholjagd weiter – der Rückstand auf den Tabellenzweiten TSV St. Johann beträgt drei Runden vor Schluss nur noch drei Zähler.

Die Hausherren waren von Beginn an die überlegene Mannschaft und das Spiel verlief in den ersten 45 Minuten ausschließlich in eine Richtung. In der Anfangsphase erspielten sich die Pinzgauer eine Ecken-Serie, aus der jedoch kein Kapital geschlagen werden konnte. Nach einem Lochpass auf Lukas Moosmann konnte der Torhüter der Gäste Alexander Strobl noch entscheidend eingreifen, wenige Minuten später musst er sich jedoch geschlagen geben. Tamas Tandari scherzelte einen halbhohen Ball ideal in den Lauf von Joao Pedro. Der Brasilianer ließ sich nicht zweimal bitten und schlenzte das Spielgerät überlegt am Torhüter zur Führung vorbei. Nach drei weiteren Halbchancen stellte Tandari mit einem trockenen Abschluss kurz vor der Pause auf 2:0.

Die zweite Hälfte begann zunächst so, wie die ersten 45 Minuten aufgehört haben. Nach einem Angriff über links legte Moosmann das Spielgerät ideal in den Rückraum, doch Christopher Fürstaller vergab den Sitzer leichtfertig. Wenige Augenblicke später konnte sich der eingewechselte Semir Gvozdjar in Szene setzen, doch der Offensivspieler wurde im letzten Moment am Torabschluss gehindert. Nach ziemlich genau einer Stunde kam der SV Wals-Grünau zur ersten Großchance, doch Niklas Mühlbacher warf sich im letzten Augenblick in den Schuss und verhinderte den Anschlusstreffer. In der Schlussphase ließ die Ziege-Crew nichts mehr anbrennen, agierte weiterhin souverän und sorgte mit gezielten Nadelstichen in der Offensive bis zum Schluss für Gefahr. Fürstaller sorgte nach idealem Zuspiel von Felix Adjei in der 90. Minute für den verdienten 3:0-Heimsieg.

STATEMENT

„Wir haben heute gegen Wals-Grünau wieder wenig Chancen zugelassen und unterm Strich einen mehr als verdienten Heimsieg eingefahren. Wir haben speziell in der ersten Hälfte unsere Sache sehr gut gemacht, waren aber in Durchgang zwei für meinen Geschmack ein wenig zu passiv. Wir wollten mit einem Dreier den Anschluss an das Duo schaffen, das ist uns gelungen. Daher sind wir sehr zufrieden“, bilanzierte Christian Ziege.

AUFSTELLUNG

Schröcker; Kitahara, Mühlbacher, Ziege Adjei; Seiler (76. Ocampo-Chavez), Rathgeb, Joao Pedro (46. Gvozdjar), Moosmann, Fürstaller; Tandari